Dein Beruf mit Zukunft: Ausbildung zur Altenpflegefachkraft

Seit über 12 Jahren bildet die kirchliche Sozialstation St. Elisabeth Altenpflegefachkräfte aus. Als anerkannter Ausbildungsbetrieb nehmen wir diese Aufgabe sehr ernst und räumen der Ausbildung einen hohen Stellenwert ein.

Zwei Praxisanleiter – so heißen die Ausbilder in Gesundheitsfachberufen – stehen unseren Nachwuchskräften zur Seite – bei den Praxisbesuchen, den Prüfungen und allen Fragen, die im Berufsalltag auftauchen. Regelmäßig finden persönliche Feedback-Gespräche statt und wir stehen immer im Austausch mit den Lehrern der ausbildenden Schulen. Es liegt uns viel daran, unsere Auszubildenden individuell in ihrer fachlichen Entwicklung zu fördern, durch zusätzliche Lernangebote und praktische Übungen.

Die Auszubildenden und die Praxisanleiter werden von unserem gesamten Team unterstützt, denn eine gute Ausbildung liegt uns allen am Herzen. Durch die regelmäßige Teilnahme und Mitwirkung an Dienst-, Fall- und Tourenbesprechungen können die Nachwuchskräfte handlungsorientiert lernen. Zur Erprobung des selbstständigen Arbeitens gehören auch Einsätze in Abenddiensten, an Wochenenden oder in unseren Betreuungsgruppen für demenzerkrankte Menschen.

Zusätzlich zur Arbeit in unserer Sozialstation ermöglichen wir allen Auszubildenden mehrere Praktika bei externen Kooperationspartnern wie Krankenhäusern, Hospizdiensten und psychiatrischen Einrichtungen. Die Praktika umfassen deutlich mehr Stunden als gesetzlich vorgeschrieben.

Das verdienen Auszubildende zur Altenpflegefachkraft

(Grundgehalt ab 1.1.2017)

1. Ausbildungsjahr: 1.040,69€
2. Ausbildungsjahr: 1.102,07€
3. Ausbildungsjahr: 1.203,38€

Dazu kommen weitere Zahlungen der Sozialstation, wie das Weihnachtsgeld, eine kirchliche Zusatzversorgung und diverse Zeitzuschläge.

Flexible Ausbildungsmodelle

Spezielle Förderprogramme der Arbeitsagentur stellen für eine Ausbildung auf dem 2. Bildungsweg Zuschüsse bereit. Darüber hinaus bietet unsere Sozialstation verschiedene attraktive Ausbildungsmodelle an, unter anderem die Ausbildung in Teilzeit. Wenn Sie daran Interesse haben, fragen Sie uns gerne. Wir informieren Sie ausführlich!

Ihre Ansprechpartnerinnen: Petra Spaniol-Höfner und Jolanthe Reis, Telefon: 07681 4072-0