Aktuell

Aktuelle Meldungen | Meldungsarchiv: 2020 2019 2018 2017

 

Netzwerk Demenz lädt ein zur Woche für das Leben 2022

Meldung vom 30.04.2022 , 19:00 Uhr

Kompass Demenz

Was ist eigentlich Demenz? Was ist für Betroffene besonders wichtig? Was können wir alle tun? Was sind die Ursachen von Demenz? Und welche Phasen gibt es? Auf diese und noch viel mehr Fragen gibt die Aktion der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg Selbsthilfe Demenz antworten und Unterstützung. Demenz ist nicht immer sofort erkennbar, aber wer gut informiert ist, nimmt die Anzeichen leichter wahr und weiß, worauf es im Alltag ankommt. Die Plakate weisen darauf hin, wie wichtig Geduld, Verständnis und Unterstützung sind. Mehr zum Thema Demenz und wie Sie damit umgehen können erfahren Sie auf der Seite https://www.kompassdemenz-bw.de

Meldung vom 14.02.2022 , 10:32 Uhr

ACHTUNG.!! Fragwürdige Anrufe zur Pflegeberatung

Achtung! Wichtige Information – Fragwürdige Anrufe zu Pflegeberatungsbesuche Wir möchten Sie darüber informieren, dass aktuell zwei unserer Patienten angerufen wurden, um einen Hausbesuchstermin für eine Pflegeberatung zu vereinbaren. Der Anrufer war unbekannt, stellte sich nicht mit Namen vor und teilte auch nicht mit, in welchem Auftrag, ob von der Pflegekasse oder der Sozialstation, er anrief. Der Anrufer hatte Kenntnisse über den aktuellen Pflegegrad und blieb penetrant, um einen Termin zu erhalten. Wir bitten Sie dringend, sich bei uns oder direkt bei der Polizei zu melden, wenn Sie solche Anrufe erhalten bzw. erhalten haben. Hiermit möchten wir ausdrücklich feststellen, dass Ihre persönlichen Daten bei uns sicher sind, da wir dem aktuellen Datenschutzrecht unterliegen und wir alle Sicherheitsmaßnahmen auch strikt einhalten. Und wir geben nur dann persönliche Daten unserer Patienten weiter, die im Pflegevertrag ausdrücklich namentlich benannt sind. Nach diesen Vorfällen haben wir sofort unseren Softwareanbieter informiert, um die Sicherheit Ihrer Daten überprüfen zu lassen, um in jedem Fall auszuschließen, dass evtl. eine Sicherheitslücke besteht.

Meldung vom 05.02.2022 , 10:41 Uhr

DANKE an alle Mitarbeiter*innen!!!

Wir danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiternsehr herzlich für ihre hervorragende Arbeit und Engagement, ihrenWahnsinns-Einsatz in der Corona-Pandemie, vor allem ihr mutiges, unerschrockenes Handeln und engagiertes Anpacken, ihr Durchhalte-vermögen. Sie sind jeden Tag für Menschen da, die auf Hilfe und Fürsorgeangewiesen sind.Aufsichtsrat und geschäftsführender Vorstandder Kirchlichen Sozialstation St. Elisabeth e.V., Waldkirch

Meldung vom 12.05.2021 , 09:05 Uhr

Unterstützung bei Terminen für die Corona-Impfung und Fahrdienste

Info von der Homepage der Stadt Waldkirch: "Die Anmeldung für die Buchung eines Coronaimpftermins ist noch immer ein teilweise komplizierter Prozess. Durch die große Nachfrage dauert es zudem häufig lange, bis überhaupt ein telefonisches Durchkommen möglich ist oder es braucht die technische Ausrüstung, um über das Internet einen Termin zu bekommen.

Falls gar keine Unterstützung durch Angehörige oder Bekannte gegeben ist, bietet die Stadt Waldkirch von Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr telefonische Hilfe bei der Vereinbarung von Impfterminen an. Brigitte Beck, Leiterin des Bürgertreffs Kollnau und Mitarbeiterin im Roten Haus, unterstützt sowohl bei der Vereinbarung als auch bei der Suche nach Fahrgelegenheiten zu den Impfzentren, sollte dies nicht selbst organisiert werden können. Brigitte Beck steht unter den folgenden Telefonnummern zur Verfügung:

07681/490127 montags, mittwochs, donnerstags und freitags (Rotes Haus) 07681/4948105 dienstags (Bürgertreff Kollnau)"

Meldung vom 06.04.2021 , 12:43 Uhr

Unterstützung bei Terminen für die Corona-Impfung und Fahrdienste

Auszug aus dem Gemeindeblatt Gutach: „Unterstützung bei Terminen für die Corona-Impfung Liebe Seniorinnen, liebe Senioren, wir bieten allen über 80-jährigen Seniorinnen und Senioren, die niemand in ihrem Umfeld haben, der sie bei der Buchung eines Impftermins unterstützt, Hilfe an. Wer keine Möglichkeit hat, zum Impfzentrum zu gelangen, dem vermitteln wir einen Fahrdienst. Bitte wenden Sie sich an die Gemeindeverwaltung, Telefon: 07685/9101-21, -14, -11, Frau Austel, Frau Klausmann oder Frau Oswald helfen gerne weiter. Bleiben Sie gesund und zuversichtlich. Mit freundlichen Grüßen Urban Singler, Bürgermeister“

Meldung vom 30.03.2021 , 12:44 Uhr

Umgang mit Demenz erleichtern

Umgang mit Demenz erleichtern Vielseitiger Qualifizierungskurs für pflegende Angehörige

Wie geht man richtig mit Demenzkranken um? Diese Frage stellen sich Angehörige, sobald in ihrem Umfeld bei Verwandten diese Krankheit diagnostiziert wird – aber in der Regel auch genau erst dann, denn die meisten wollen sich damit doch lieber nicht so gern beschäftigen. Eine Hilfestellung für Angehörige und Ehrenamtliche bot jetzt ein Qualifizierungskurs bei uns im Haus. An einem Kurstag z.B. ging es um basale Stimulation, haben sich die zehn Frauen und zwei Männer, schon fast 30 Stunden mit dem Thema beschäftigt. Dahinter verbirgt sich ein therapeutisches Konzept zur Aktivierung der Wahrnehmung und Anregung von Körpererfahrungen. An den anderen Tagen waren Themen wie Diagnostik und Behandlung, Möglichkeiten der Kommunikation, rechtliche Aspekte, Umgang mit Trauer und Scham, Erinnerungspflege, Aktivierungsmöglichkeiten. Die gerontopsychiatrische Pflegekraft Elke Dufner, die den Kurs zusammen mit der stellv. Pflegedienstleiterin Dominica Knobloch leitete, vertieften das theoretische Wissen mit vielen praktischen Übungen. Daneben war außerdem „Raum zum Austausch“ über eigene Erfahrungen und Fragen im Umgang mit Menschen mit Demenz. Der Kurs, der schon zum zweiten Mal im Netzwerk Demenz angeboten wurde, ist durch das Landratsamt Emmendingen, der Stadt Waldkirch, dem Verein WiWaldi und der Kirchl. Sozialstation finanziert worden und war somit für die Teilnehmer kostenlos.

Meldung vom 23.05.2022 , 20:57 Uhr